Johann Brunnhofer

Werkschlosser. Widerstandskämpfer. Hingerichtet.

* 1900    † 1943

 

Lebenslauf

Johann Brunnhofer wurde am 8.8.1900 in Fischbach in der Steiermark geboren. Er arbeitete als Werkschlosser und Kranführer.

Mitglied der KPÖ-Steiermark

Johann Brunnhofer war Mitglied der vom Gendarmerie-Hauptwachmeister F. Hiebler 1942 aufgebauten Landesorganisation der KPÖ-Steiermark.

Verhaftung, Todesurteil, Hinrichtung

Johann Brunnhofer wurde am 29. 9. 1942 verhaftet. Seine Verurteilung zum Tode erfolgte am 6. 4. 1943, gemeinsam mit J. Pölzhofer und A. Mühlbacher (beide hingerichtet). Am 1.7.1943 erfolgte die Hinrichtung von Johann Brunnhofer im LG I in Wien.

Aus dem Urteil

„Die Strafe ist in dem Umfang, der Schwere und der Gefährlichkeit der Tätigkeit der Angeklagten begründet, die sich nicht gescheut haben, in der schwersten Zeit, die das Reich zu bestehen hat, sich nicht nur in gehobener Stellung für den Todfeind des Reiches zu betätigen, sondern auch dazu beizutragen, die Massen durch Flugschriften zu verhetzen.“

Gedenkort

Im ehemaligen Hinrichtungsraum des Wiener Landesgerichts findet sich sein Name auf einer der Gedenktafeln.

Weblinks und Quellen


Porträt teilen